Groß – Größer – Dubai

Wie einige von euch wahrscheinlich durch Instagram mitbekommen haben waren meine Zwillingsschwester, meine Oma und ich (Girls-Trip), gerade zwei Wochen in Dubai. Für uns war es nicht das erste mal in Dubai, wir waren schon einige Male dort, jedoch war ich die letzten zwei Male in Abu Dhabi und konnte mich tatsächlich nicht mehr so gut an Dubai erinnern, da die letzte Dubai Reise bestimmt schon 8-9 Jahre her ist. Dubai ist die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emiraten und ich bin mir fast sicher es ist auch die imposanteste ! Dubai ist fernab von „normal“, oder 0815 – in Dubai ist alles einfach größer, schöner und wirklich unglaublich, es ist purer Luxus. Hier ist man sehr auf die Touristen eingestellt, alle sind sehr freundlich und keineswegs aufdringlich oder unangenehm. Die Shopping Mall’s sind nichtmal ansatzweise das was wir von zuhause kennen, die Gebäude sind alle unglaublich, riesig, mit Gold verziert und atemberaubend !

Die Anreise

Wir sind mit Emirates geflogen und hatten durch unsere Buchung der Business Class Eintritt in die Emirates Lounge am Flughafen, in der es ein Riesen Buffet mit großer Auswahl von Warmen Speisen, Desert, Häppchen und diversen Kalt & Warmgetränken gab. Somit fing der Urlaub tatsächlich schon am Flughafen an und als es dann zum Boarding ging und ich das Flugzeug sah war ich einfach nur sprachlos. Wir sind mit der A380 geflogen, welche ein Doppeldecker ist und einfach riesig ist! Für mich ehrlich unbegreiflich das so etwas in der Luft fliegen kann, aber gut. An unseren sitzen angekommen bot man uns gleich schon einen Sekt oder Orangensaft an und man hatte das Gefühl noch bevor es los ging von hinten bis vorne verwöhnt zu werden. Der Flug, welcher ca 6,5 std. dauerte, verging tatsächlich super schnell, durch das Bordprogramm IcE hatte man eine Riesenauswahl an Filmen und Serien, man konnte sich sogar an die Bar setzen und was trinken ( wie bei sex and the City, OMG!), das allein war schon unglaublich für mich und auch wenn ich tierisch nervös war, da ich an Flugangst leide, hatte ich manchmal vergessen in einem Flugzeug zu sitzen. Vom essen will ich garnicht erst anfangen, man wurde verwöhnt mit einem drei Gänge Menü, die Auswahl war mehr als ausreichend, es gab Porzellan Besteck, eine Feine Tischdecke und man hatte sogar eine eigene kleine Bar an seinem Sitz. Am Flughafen in Dubai angekommen, ging tatsächlich alles relativ schnell, die Koffer waren zügig da und wir hatten einen Shuttle vorab über Emirates gebucht, somit ging es schnell zum Schalter und da wartete auch schon ein Van auf uns, der uns zu unserem Hotel auf der Palmen Insel fuhr. Es war ca. 2 Uhr nachts als wir losfuhren und überall leuchtete und funkelte es, ein Gebäude höher als das andere. Dubai bei Nacht ist einfach unglaublich !

Unser Hotel

Untergebracht waren wir die zwei Wochen im Waldorf Astoria Hotel auf der Palm Insel. Das Hotel macht nicht nur von außen was her, von innen protzt und funkelt alles, die Eingangshalle mit den Meterhohen Marmor Wänden und den größten Kronleuchter die ich je gesehen habe, lässt einen glauben man wäre in einem Schloss. Das hotel verfügt nebenbzwei Außenpools, Whirlpool, einem Privat Strand, mehreren Restaurants und einer Lounge ebenfalls über einen Riesen Spa-Bereich, ein Gym, einem Friseursalon und einigen kleinen Boutiquen. Theoretisch müsste man das Hotel garnicht verlassen, weil man tatsächlich alles Vorort hat. Das Hotel ist sehr sauber, die Anlage blitzblank, der Service 1A, super freundlich und hilfsbereit, besser geht es garnicht. Montags und Donnerstags wird am Strand sogar eine Leinwand aufgebaut auf der man einen Film sehen kann, es ist einfach unglaublich. Das Essen, sowohl Morgens und Abends ist durch täglich wechselnde Themen Abende sehr abwechslungsreich und vielfältig. Dadurch das wir eine Suite gebucht haben hatten wir auch Eintritt zur Waldorf Astoria Lounge, welche im obersten Stock lag, wo man Frühstücken, Snacks zu Mittag einnehmen konnte und auch Cocktails am frühen Abend trinken konnte. Notwendig ist das natürlich nicht, aber schön ist es aufjedenfall!

Sehenswürdigkeiten

Ganz oben auf der Liste stand natürlich, wie konnte es auch anders sein, der Burj Khalifa. Das mit 828 Meter höchste Gebäude der Welt, ist natürlich das Nonplusultra. Wir haben es uns tatsächlich nur von außen angesehen da ich mit meiner Höhenangst im Leben nicht auf die Idee gekommen wäre da hoch zu fahren, doch selbst das war atemberaubend. Was man hier in 5 Jahren geschaffen hat ist für mich einfach fernab von meiner Vorstellung, das das aus Menschenhand geschaffen wurde, unglaublich. Die Dubai Mall, ist direkt im/am Burj Khalifa und ebenfalls eine der größten Shopping Mall der Welt ! Ehrlich, sich hier zurechtzufinden – unmöglich ! Ich muss zugeben, mir war sie zu groß, unübersichtlich, zu voll, aber was es hier an Auswahl der Läden gibt, von allen Teuren Luxus Marken, bis hin zu h&m,missguided, ein forever21 der so groß war wie das halbe Einkaufscentrum in Köln, alles war einfach größer und einfach krasser ! Ich denke um sich hier durch alle Läden zu bummeln kann man gut einen ganzen Tag einplanen, doch uns taten nach zwei Stunden die Füße weh und wir waren tatsächlich froh als wir wieder draußen waren. Wer es ein klein wenig überschaulicher ( aber auch nur minimal ), haben möchte – dem kann ich die Emirates Mall, empfehlen. Aber auch diese gehört, wie soll es auch anders sein, zu einer der größten weltweit. Eine große Auswahl an Kleidung wie auch an beauty, Drogerien, Kosmetik Salons, selbst der Food Corner lässt keine Wünsche übrig. Als ich mich erkundigt hatte was man in Dubai alles gesehen haben muss, bin ich auch durch Instagram auf das FIVE Palm Jumeirah, aufmerksam geworden, welches ein Hotel am Anfang der Palm Insel ist und mit ihrer Bar auf der Dachterasse den unglaublichsten Weitblick auf Dubai City garantiert! Die Bar ist auch für nicht Hotel Gäste frei zugänglich, hier kann man Cocktails trinken, Shisha rauchen und sogar den Pool nutzen. Zugegebenermaßen war unser Ausflug hierhin einfach nur witzig und typisch für uns, das passende Wort dass es beschreibt ist einfach richtig tollpatschig! Wir sind nämlich mitten in eine Modenschau geplatzt, anders kann man es tatsächlich nicht nennen. Auf die Frage nach einem Tisch würden wir garnicht mal so höflich an einen, zwar mit super Ausblick auf Dubai, verwiesen, uns wurde aber deutlich gemacht das der Tisch in zwanzig Minuten reserviert ist, wir uns quasi nicht lange aufhalten sollen/können, die Atmosphäre war irgendwie, sehr Schickimicki, laute Musik, arrogante Mädels, wie auch das Personal haben wir als solches empfunden. Ich habe aber gelesen dass es tagsüber tatsächlich etwas entspannter sein soll. Wir sind nicht lang geblieben, haben uns die Modenschau angesehen und waren relativ schnell wieder weg. Für mich stand schon ganz lange auf meiner to do Liste ein Besuch im Miracle Garden Dubai, welcher ein Blumengarten auf 72.000 Quadratmetern ist, und auch hier natürlich der größte Blumengarten der Welt ist. Das was hier zusehen ist, grenzt für mich tatsächlich an ein Wunder. Disney Figuren, Häuser, Herzen, selbst der Airbus a380 wird hier aus Blumen(!) dargestellt. Aufjedenfall einer der schönsten Orte für mich in Dubai. Hier sollte man im besten Fall nicht am Wochenende hin, da es dort einfach viel zu stark besucht ist. Und hier lohnt es sich definitiv mal früh aufzustehen ! Der Park öffnet um 9 Uhr morgens und es scheint als hätte man den kompletten Park für sich alleine. Der Eintritt beträgt hier ca 45 Dirham, was umgerechnet ca 10€, ist ! Ich hab echt keinen grünen Daumen, kann mit Pflanzen nicht viel anfangen, aber das muss man mal gesehen haben, glaubt mir. Weiter geht’s natürlich zum „nächsten größtem“, der Welt. Und zwar das AIN Dubai, welches ab Mitte 2019 geöffnet und mit 260Meter das weltweit größte Riesenrad der Welt ist.

Mein Fazit

Ich liebe das neue Dubai, es ist super sauber, egal wo man hinsieht, die Menschen sind sehr freundlich und offen und das Essen dort ist auch sehr gut. Ich finde nicht, dass man verallgemeinernd sagen kann dass Dubai teuer ist bzw. der Unterhalt in Dubai, ich denke dass du gut und günstig essen gehen wie auch shoppen gehen oder Sightseeing machen kannst, aber auch sehr tief in die Tasche greifen kann. Es ist sowohl als auch, aber was man draus macht bleibt natürlich jedem selber überlassen. Es gibt sehr viele schöne Stadt Hotels, welche auch nicht übermäßig teuer sind, es gibt aber auch das einzigst 7 Sterne Hotel auf der Welt in Dubai, wo eine Nacht mal eben im vierstelligen Bereich ist. Die Hotels auf der Palm Insel sind etwas teurer wie ich finde, aber es gibt auch gut und günstiger außerhalb der Palme. Wichtig ist für mich wenn wir in den vereinigten Emiraten sind, dass unser Hotel kein Stadt Hotel ist sondern eine schöne große Strandanlage hat. Denn so offen wie es mittlerweile auch ist, an einen öffentlichen Strand würde ich mich trotzdem nicht im Bikini hinlegen. Ich als Frau hatte nicht einmal ein unangenehmes Gefühl, ich hab mich aber auch immer etwas bedachter angezogen wenn ich wusste wir fahren jetzt auf einen öffentlichen Platz, einfach um respektvoll zu sein der Kultur gegenüber. Aber auch hier gab es Mädels mit den kürzesten Hosen und den knappsten Oberteilen, also kann man nicht verallgemeinern und sagen dass Dubai oder die Emirate verklemmt sind oder ähnliches was Haut zeigen betrifft.

Ich hoffe dir hat mein neuer Beitrag gefallen und ich bin schon fleißig neue Trips am planen, also bleib dran – ich nimm dich natürlich wieder mit !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.