Liebeskummer, was hilft wirklich?

Ich schreibe am liebsten über die Liebe und Beziehungen, doch bis jetzt noch nie über Liebeskummer, zumindest öffentlich. Liebeskummer gehört dazu, gehört zum Leben dazu und ich finde, man sollte auch darüber sprechen und schreiben. Doch was tun, wenn du verlassen wurdest, du dich getrennt hast und der Herzschmerz da ist? Was ist Sinnvoll, welche Tipps gibt es, was kann man tun, damit es besser wird? Über all das geht es in diesem Beitrag, zwar ist nicht jeder Liebeskummer oder jede Trennung gleich, doch man kann sich an gewissen Stufen und Phasen orientieren, die du mit Sicherheit durchlaufen wirst. Viele Phasen und Stufen sind ähnlich, vieles wiederholt sich deshalb wundere dich nicht, wenn du manches mehrmals liest.

Was auch immer der Grund für die Trennung war, nun ist es passiert und du musst jetzt auf dich schauen. Du musst jetzt mit der Sache klar kommen. Meist ist es so, dass der oder die jenige, der die Beziehung beendet, schon länger mit dem Gedanken spielt. Eine Trennung passiert nicht von heute auf Morgen, also kannst du dir sicher sein, dass es meist keine überstürzte Reaktion ist. Das Problem hierbei für dich ist, dass du vielleicht garnicht mitbekommen hast, dass dein Ex Partner solange gegrübelt hat, an Trennung gedacht hat. Vielleicht hast du gemerkt, dass er oder Sie abwesend war, genervt war, nicht mehr viel Zeit mit dir verbringen wollte, nicht mehr richtig glücklich war. Egal was es war, jetzt ist es so wie es ist, du wurdest verlassen. Von heute auf Morgen verändert sich dein Leben, du wurdest mit dieser Entscheidung konfrontiert und du musst jetzt damit klar kommen. Die Entscheidung, über deine Gefühlslage, dein Glück, wurde gerade von jemand anderem Getroffen und du leidest. Der Schmerz ist da, du weißt nicht wohin mit dir, du willst Erklärungen, du analysierst die letzten Wochen, vielleicht sogar Monate und suchst nach einem Fehler, nach der einen Sache, doch du suchst vergeblich, das garantiere ich dir. Denn das wird dir jetzt nicht helfen, du wirst nichts finden. Liebeskummer ist ekelhaft und ich bin der Meinung, dass Liebeskummer eine Krankheit ist, die anerkannt werden sollte. Klingt vielleicht komisch, aber jeder, der das schonmal durchmachen musste, weiß wovon ich rede. Du bist nicht in der Lage, zu essen, zu lachen, zu schlafen , überhaupt bist du nicht in der Lage aufzustehen. Du wachst auf und hoffst dass alles nur ein Traum war, ein Alptraum aber stellst unweigerlich fest, dass das was du gerade durchmachst real ist, der Schmerz ist real und der Kloß in deinem Hals ebenfalls. Liebe ist das schönste und das wichtigste auf der Welt, ohne Liebes sind wir nichts und gerade aus dem Grund, kann Liebeskummer einen krank machen. Das was du jetzt tun kannst und auch musst ist, auf dich acht geben. Ich habe dir die verschiedenen Phasen, die du durchlebst einmal aufgeschrieben, Liebeskummer ist wie eine Treppe, verschiedene Stufen die du hinaufsteigen musst, damit es dir besser geht. Diese Treppe kann nur stabil sein, wenn du sie durchlebst, wenn du ein schritt nach dem anderem machst, denn du kannst nicht zwei stufen überspringen, tust du das, wird die Treppe wackelig und ist nicht stabil. Was ich damit meine ist, wenn du Schritt für Schritt diese Phasen durchlebst, wird es dir besser gehen. Auch wenn du das jetzt nicht so siehst und am liebsten auf die oberste Stufe klettern willst und es garnicht wahrhaben willst, was gerade mit dir passiert, du musst das tun, damit es dir besser geht. Und glaub mir, die einzelnen Phasen und Stufen zu kennen, wird dir helfen, denn du weißt, was vor dir liegt und dass es dir danach besser geht. Die Dauer und Reihenfolge kann natürlich stark variieren und ist ganz individuell abhängig, aber im großen und ganzen durchläuft jeder von uns bei Herzschmerz diese Stufen.

Stufe 1 : Nicht wahrhaben wollen
In der Anfangszeit, realisieren wir noch garnicht so richtig was gerade passiert. Wir wollen die Situation nicht wahrhaben.Wir klammern uns an jeder noch so kleinen Hoffnung fest, und hoffen dass sich der Ex Partner es sich noch einmal überlegt und genau da, da am Anfang, machen wir alle den selben Fehler.
Das wird dir in der ersten Phase ganz sicher helfen :
VERMEIDEN : wir kontaktieren ihn oder sie. Wir schreiben, rufen ihn oder sie an, schreiben seitenlange Nachrichten bei WhatsApp, schauen stundenlang nach ob er oder sie online ist. Tippen die Nachricht, löschen sie dann wieder. Wir weinen, machen ihm oder ihr vorwürfe, doch genau das ist der Fehler. Eigentlich wissen wir das, doch tun es trotzdem, wir hoffen dass er oder sie zur “Vernunft“, kommt, doch wie schon oben erwähnt, er oder sie hat das nicht von heute auf morgen entschieden. Er oder Sie hat sich bewusst für die Trennung entschieden, du musst jetzt damit klar kommen und ihn oder sie aufkeinenfall kontaktieren. Dadurch machst du es nur noch schlimmer und tust dir selber nur noch mehr weh, denn er oder sie wird dich abweisen, er/sie weiß wie es dir geht, doch will er/sie nicht da sein.
EINGESTEHEN : lass zu, dass es weh tut. Denn deine Gefühle zu verleugnen, wird dir nicht helfen. Lass zu, dass es weh tut, damit es dir besser geht. Wenn du Krank bist, dann ruhst du dich auch aus, dann bleibst du zuhause, machst dir einen Tee und legst dich mit deinem Lieblingsfilm ins Bett und kurierst dich aus.
KOMMUNIZIERE : auch wenn es dauert, bis du dir es selber eingestehen kannst, ist es noch schwieriger, darüber zu reden. Es laut auszusprechen. Doch genau das, solltest du tun. Ruf deine Beste Freundin an, lass deine Schwester oder deinen Bruder vorbeikommen, rede mit ihm oder ihr. Es reicht, wenn du redest denn glaub mir, es wird helfen dass dir jemand zu hört.
HANDY WEG : früher nannte man das Stalking, jetzt ist es fast schon normal, immer zu wissen wo der (ex)Partner ist, was er macht, denn durch social Media, Instagram und WhatsApp, siehst du ob er oder sie am handy ist, etwas postet oder sich ablenkt. Tu dir selbst den Gefallen, auch wenn es schwer ist , und es ist schwer – ich weiß, leg das handy weg. Es wird dir nicht helfen und es wird dich nur noch mehr verletzen. Es wird dich verletzen, zu sehen ob er oder sie unterwegs ist, glaub mir. Es wird dich verletzen zu sehen, ob er oder sie anderen Frauen/Männern auf Instagram folgt, neue Bilder liket oder kommentiert. Lass es und leg dein Handy weg.
VERÄNDERUNG : aus Filmen und Serien kennt man das, wenn man eine Trennung durchläuft, gehen Frauen zum Frisör , Männer ins Gym, zum tattowierer oder was auch immer. Eine Veränderung muss her, denn alles erinnert an den/die Ex. Verändere etwas. Räum deine Wohnung um, stell das Sofa um, streich die Wände, häng dir neue Bilder auf, kauf dir Blumen. Eine bekannte von mir hatte Liebeskummer, wir haben stundenlang telefoniert, und ich habe ihr gesagt dass sie jetzt was für sich machen muss. “Mach, worauf du bock hast“, sagte ich zu ihr. Und sie meinte “Nine, ich will schon total lange Extensions haben“, und ich sagte zu ihr dann los, mach dir einen Termin und es wird dir gut tun. Tu was für dich und zwei tage später war sie beim Frisör und bekam Extensions. Wenn du dich hübsch fühlst, ob durch eine neue Frisur, ein neues Tattoo oder einen neuen Ohrring, wird dir das helfen. Versprochen. Denn das, tust du nur für dich.
ABLENKEN : das ist ein Punkt, bei dem ich schon oft angeeckt bin und wohl auch der einzige Punkt, bei dem alle Meinungen auseinander gehen. Meine Meinung ist, wie will man sich ablenken, wenn der Herzschmerz so präsent ist? Ich finde, du solltest den Schmerz jetzt zulassen. Sperr dich zuhause ein, kauf dir fünf töpfe ben und Jerry’s eis, schau dir schnulzen im Fernseher an und weine. Lass es raus. Klar, irgendwann solltest du auch wieder aus deiner Höhle raus kommen, aber das liegt ganz bei dir. Hier solltest du nur auf dich hören, und nicht auf deine Mädels die eine Woche später mit dir feiern wollen.
LESEN : weißt du was dir helfen kann? Wenn du über Liebeskummer liest. Klingt vielleicht komisch, aber wenn du dir verschiedene Ratgeber bezüglich Herzschmerz durchliest, kann dir das Helfen nach vorne zu blicken. Denn so kannst du versuchen zu analysieren was gerade mit dir passiert. Ich habe Bücherweise gelesen als ich Liebeskummer hatte, einige Bücher davon empfehle ich heute noch meinen Freundinnen oder bekannten bei Liebeskummer.

Stufe 2 : Gefühlschaos

Nachdem man erkannt hat, dass die Beziehung vorbei ist, dass die Trennung real ist, fällt man meist erneut in ein Loch. Das ist Normal, denn wir realisieren jetzt, dass der Partner nicht mehr da ist und dass die gemeinsame Zukunft und Pläne nicht mehr vorhanden sind. Man durchlebt ein Gefühlschaos : Trauer, Wut, Hilflosigkeit, noch mehr Wut und noch mehr Trauer. Wir sind sauer, und glauben dass wir diesen Gefühlen für immer ausgeliefert sind, wir verlieren den Boden und denken dass es niemals besser werden kann. Was dir in dieser Phase helfen kann :

FÜHLEN : ähnlich und doch anders als eingestehen, müssen wir hier die Gefühle zulassen. Fühle das, was gerade in der vorgeht. Erlaube dir selber, dass es richtig ist so zu fühlen. Dass du auf der einen Seite Hass und Wut spürst und auf der anderen Trauer und Schmerz. Es braucht seine zeit diese Gefühle zu verarbeiten.
AKZEPTANZ : um eine Trennung zu verarbeiten, ist dieser schritt ausschlaggebend. Du musst die Trennung und die Entscheidung deines Ex Partners akzeptieren. Er/sie will die Beziehung nicht mehr, das musst du akzeptieren. Es ist unfair, durch eine Entscheidung, die nicht du getroffen hast, musst du leiden, Liebeskummer durchleben, dir geht es schlecht und du bist nichtmal schuld daran. Zu einer Beziehung gehören immer zwei, wenn einer nicht mehr will, musst du das akzeptieren. Denn nur so wirst du die Trennung verarbeiten. Du redest dir vielleicht ein, ihn/sie noch zu überzeugen / zu überreden, doch das musst du nicht. Denn es wird auch nichts bringen. Du musst niemanden davon überzeugen, bei dir zu sein. Du musst niemanden von dir überzeugen müssen. Die Person kennt dich, doch will sie dich nicht. Das ist hart, aber du wirst es überleben, versprochen.
SCHREIBEN : all das, was du ihm/ihr schreiben willst, und das ist viel, ich weiß, solltest du aufschreiben. Nimm dir einen Block und einen Stift, und schreibe. Schreibe seitenlange briefe an ihn/sie, ohne dass du sie abschickst. Lass raus, was du fühlst und lass dir dabei zeit. Glaub mir, es wird dir helfen.
WERD AKTIV : geh raus und beweg dich. Geh spazieren, mindestens eine halbe stunde am tag. Geh ins Gym und power dich auf dem Laufband aus. Bewegung hilft und es wird dich ablenken.
LIEBEN : der wohl wichtigste Punkt in dieser Phase. Lieb dich selbst. Sei gut zu dir und verwöhn dich. Du hast nichts falsch gemacht und du bist ganz genau so wie du bist, perfekt. Nicht für irgendwen, sondern für dich. Nur wenn du dich selber liebst, kannst du auch jemand anderen Lieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.