One year from now

„One year from now, life could be so different“

In einem Jahr kann soviel passieren. In einem Jahr kannst du dich verlieben, deine/n seelenverwandte/n finden, in einem Jahr kann dein Leben so verändert sein, so sehr, dass du es dir anders garnicht mehr vorstellen kannst. Ein geliebter Mensch kann verunglücken, du weißt nie wann es das letzte mal ist, dass du jemanden siehst. Abends nach Hause zu deiner/n liebsten zu kommen, ist nichts was selbstverständlich ist, aber leider sehen wir das viel zu selten so.

Es braucht nicht viel Zeit, jemand schnell an dich heranzulassen, emotional an deinem Leben teilhaben lassen. Das Leben ist so vielfältig und es verändert sich ständig. Deshalb lebe ich seit einiger Zeit, wenn ich mich über etwas aufrege oder mit jemandem streite, stelle ich mir selber die Frage „ist dieser Grund in einem Jahr immernoch so wichtig, dass ich mich dann immernoch drüber aufrege oder streite?“ , und weißt du was? Dieser kleine Gedanke, verändert einen. Ich habe mal ein Buch gelesen, in dem es darum ging, dass eine Frau herausfinden wollte, wie sehr sich ihr Leben verändert mit dem Gedanke, dass sie in einem Jahr tot ist. Anfangs wusste ich nicht was ich davon halten sollte, weil dieser Gedanke schon etwas markarber ist, jedoch war die Idee dahinter eine gute. Wir verbringen soviel Zeit, mit Menschen und Tätigkeiten, die uns keinen Spaß machen, die uns herunterziehen und die offensichtlich nur negatives mit sich führen. Wieviele Menschen gibt es, die mit ihrem job unzufrieden sind, die Leute in ihrem Freundeskreis haben, über die man sich ständig ärgert oder die Beziehungen führen mit Partnern, mit denen es ständig Streit gibt, man unglücklich ist? Wenn du mich fragst, Zuviele. Es gibt nur einen Menschen, der dein Leben verändern kann, der dich glücklich machen kann und das bist du selbst. Sei dir selbst am nächsten. Steck deine Energie in dich, nicht in eine beziehung oder einen Job, der dich Wort wörtlich aussaugt. Wenn du mit deinem Partner streitest, frag dich während des Streits oder danach, ob es das wert war, ob dieser Grund in einem Jahr immernoch so präsent ist, wenn du das verneinen kannst, dann mach den ersten Schritt und verschwende keine Zeit für unwichtige negative Dinge, sondern liebe. Nicht mehr und nicht weniger. Stell dir mal vor, wieviel schöner die Welt und das Leben wäre, wenn nur jeder zweite von uns mit so einer Einstellung leben würde. Zurzeit gibt es 7,53 Milliarden Menschen auf der Welt, Es würden viel weniger streite, kriege und Trennungen geben. Klar ist das weit her geholt, aber es ist eine Tatsache. Überleg mal wieviele Beziehungen scheitern, weil man nicht miteinander spricht und keiner den ersten Schritt macht, aus Sturheit, verletztem Ego, oder was auch immer. Wir sollten das Leben nicht als selbstverständlich sehen, wir sollten die Menschen um uns herum nicht als selbstverständlich sehen, weniger streiten, weniger aufregen, weniger Zeit mit negativem verschwenden, sondern anfangen zu leben und anfangen zu verzeihen, zu entschuldigen und zu lieben.

Ein Gedanke zu „One year from now“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.